Schallschutzkabinen in der Industrie

Eine Schallschutzkabine ist bekanntermaßen ein Gegenstand, welcher in Bereichen wie der Industrie die komplette Arbeitsmaschine oder auch schallemittierende Komponenten zu ganzen Teilen oder teilweise mit Schallschutz vor dem Luftschall isolieren kann. Schallschutzkabinen kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn es an der zu schützenden Stelle nur wenig oder gar keine Möglichkeiten gibt, unnötigen Lärm zu vermeiden. Damit in der industriellen Fertigung Schallschutzkabinen auch gut für die Frequenz des Schalls, der Regulierung des Schallpegels und für unterschiedlichen Einsatz gerüstet sind, werden sie mit unterschiedlichen Materialien hergestellt. So besteht die Ummantelung nicht selten aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff. Dies ist notwendig, damit die Statik der Schallkabine hält.

Für den eigentlichen Lärm- und Schallschutz kommen dann im Inneren auch Schaumstoffe oder Mineralwolle zum Einsatz. Diese Dammschicht kann zudem auch eine offene oder geschlossene Struktur haben, ja nachdem ob am Einsatzort auch Flüssigkeiten außer Wasser jeglicher Art zu finden sind oder nicht. Werden in der Industrie Stoffe wie z. B. Wasser, Kühlschmierstoffe, starke Staubbelastung oder Töne im unteren Frequenzbereich eingesetzt, dann besteht die Schallschutzkabine darüber hinaus aus einer Doppelverglasung.

Anwendungsgebiete von Schallschutzkabinen in der Industrie

Die Einsatzbereiche für Schallschutzkabinen sind jedoch nicht nur für die Industrie als Mess- und Testraum ideal. Da diese Schutz vor Luft-, Körper- und Störgeräuschen bieten können sie darüber hinaus auch:

• als Diagnose- und Messraum für Medizin und Wissenschaft,
• als Tonstudio
• für Multimediaproduktionen oder auch
• als Besprechungskabinen für Messen eingesetzt werden.

Der Aufbau von Schallschutzkabinen

Neben den verwendeten Materialen für den Stand und die Dämpfung des Schalls können Schallschutzkabinen darüber hinaus auch auf die ganz individuellen Bedürfnisse der Industrie gefertigt werden. Je nach Bedarf können Türen, Fenster, Licht, Steckdosen, Telefonanschluss, Fußbodenbeläge, Klimaanlage, Pulverbeschichtung oder einer anderen Farbe dazu kommen.

Die Preise für Schallschutzkabinen

Die Preise für Schallschutzkabinen richtet sich ein wenig danach, welches Modell gebraucht wird. Sind es vor allem kleinere Maschinen oder Ausstattungen für Büroräume, dann können die Preise hier zwischen 300 und 900 Euro variieren. Sollen diese Kabinen vorranging als Mess- oder Diagnosekabinen genutzt werden, dann können die Preise für Schallschutzkabinen schon einmal zwischen 2000 und 4000 Euro liegen. Wer eine Schallschutzkabine mit Doppelverglasung braucht, der muss ebenfalls damit rechnen, dass diese im Bereich bis zu 4000 Euro liegen. Dabei kann es vorkommen, dass bestimmte Extras wie Steckdosen, Licht oder Telefon nicht mit im Preis enthalten sind. Diese müssen dann extra mitgekauft werden und können mitunter weitere hundert bis tausend Euro kosten.

Eine passende Schallschutzkabine kaufen

Die einfachste Art eine Schallschutzkabine kaufen zu können, besteht erst einmal darin, im Internet einfach mal nach Anbietern für solche Dienstleistungen zu suchen. Diese können regional wie überregional sein und sollten nach Möglichkeiten, kurze Beschreibungen von unterschiedlichen Modellen für den Vergleich bieten. Dabei sollte das Material, die Zusatzfunktionen und der Preis nicht außer Acht gelassen werden, da diese extrem unterschiedlich sein können. Oftmals haben die Kunden dann auch die Möglichkeit eine persönliche Anfrage mit ihren Wünschen an den Hersteller zu richten, um so ein unverbindliches Angebot zu bekommen. Ist die passende Schallschutzkabine gefunden, sollte man am besten direkt einmal zum Händler hinfahren, und sich dort noch einmal über das ausgewählte Produkt beraten lassen. Dort kann man sich die Schallschutzkabine auch direkt vor Ort ansehen und schauen, ob es dann wirklich passt.

Alle redaktionellen Inhalte auf Chemkrist.de sind urheberrechtlich geschützt. Ein Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt.